Landesbibliothek: Regierung checkt Extra-Geld mit Vaduz ab

1 Min Read
Das Post- und Verwaltungsgebäude wurde für die Landesbibliothek geräumt. Nach dem Entscheid des Landtags ist nun jedoch wieder offen

Landtags-Debakel: Kredit fürs Bibliotheks-Projekt abgelehnt

Die Regierung hat nach der Ablehnung des Ergänzungskredits für den Umbau des ehemaligen Post- und Verwaltungsgebäudes in Vaduz durch den Landtag Klarheit geschaffen. Der im Juni abgelehnte Kredit von 7,6 Millionen Franken sollte das bereits 2019 bewilligte Projekt von 30,99 Millionen Franken ergänzen.

Neuer Plan: Gespräche für Finanzierung

Um den Standort doch noch für die Landesbibliothek zu nutzen, werden jetzt Gespräche mit der Gemeinde Vaduz, gemeinnützigen Stiftungen und privaten Institutionen geführt. Ziel ist es, die zusätzlichen Kosten von 5,43 Millionen Franken zu decken. Nur dieser Betrag ist nötig, um das Projekt weiterzuführen, wie das Ministerium bestätigt.

Projektstatus und nächste Schritte

Die Projektplanung ist fast abgeschlossen, daher erscheint eine weitere Prüfung sinnvoll, so die Mitteilung der Regierung. Die Gespräche sollen bis Herbst beendet sein. Scheitern sie, werden die bisher aufgelaufenen Kosten abgeschrieben und das Projekt gestoppt.

Zwischennutzung auf Eis gelegt

Bis zur Klärung der Finanzierung bleibt das Gebäude in Vaduz ungenutzt. Ein weiterer Entscheid über eine Zwischenlösung wird erst nach Abschluss der Gespräche getroffen.

Zum Originalartikel

Leave a comment